26. Juli 2017

Thermomix: Die HelloFresh Box im Alltagstest

Seit ich meinen Thermomix habe, höre ich von überall: „Hast du HelloFresh schon probiert?“ –  „Hast du eine Kochbox?“ – „Wir kochen nur noch mit HelloFresh…“ Natürlich war mir HelloFresh schon ein Begriff, aber selbst ausprobiert habe ich es nie, da kam mir die Kooperation mit HelloFresh dann ganz recht. So konnte ich endlich mal testen, was es mit der Box, die ja in aller Munde ist, auf sich hat. Meine Erfahrungen damit und was HelloFresh eigentlich ist, möchte ich euch in diesem Beitrag erläutern.

Was ist HelloFresh?

HelloFresh ist ein Unternehmen mit Sitz in Berlin, die eine Kochbox mit verschiedenen Rezepten und allen Zutaten zu euch nach Hause liefert. Das ganze passiert nach dem Grundsatz der gesunden, ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung. Man kann zwischen vier Kategorien wählen „Neue Entdeckung, Veggie Gerichte (nicht vegan!), Leichter Genuss, Zeit sparen“. Alles ist flexibel, man kann sich aussuchen, an welchem Wochentag man beliefert wird, ob man eben drei Gerichte oder fünf bekommen möchte, für wieviele Personen man kocht und das ganze nicht im unkündbaren Abo. Man ist flexibel, man kann Boxen pausieren oder ausfallen lassen, man kann jederzeit kündigen und sich die Gerichte die man möchte aussuchen.

Die Zutaten sind größtenteils Bio, aus nachhaltiger Landwirtschaft und Produktion und immer steht die Frische im Vordergrund! Weltweit wird mit verschiedenen Lieferanten zusammengearbeitet, um diese Grundsätze zu erhalten und zu garantieren. Noch ein toller Nebeneffekt, man bekommt immer genau, oder so gut wie genau, die Menge an Produkten, die man für ein Gericht benötigt. So wird unnötiger Müll klein gehalten und man wirft definitiv weniger Lebensmittel weg.

So jetzt aber die Frage, die sicher in euren Köpfen herumschwirrt „Was kostet das Ganze?

  • 3 Gerichte für 2 Personen je Box 42,99 Euro
  • 5 Gerichte für 2 Personen je Box 57,99 Euro
  • 3 Gerichte für 4 Personen je Box 62,99 Euro
  • 5 Gerichte für 4 Personen je Box 89,99 Euro

Das klingt erst mal Happig, aber wie schon gesagt, ihr verwendet jedes Produkt, werft weniger weg und müsst dafür selbst nicht einkaufen gehen. Es wird euch direkt nach Hause geliefert und ihr könnt anfangen zu kochen. Außerdem müsst ihr euch keine Gedanken machen, was es zu essen gibt, ihr könnt es euch eine Woche vorher einfach aussuchen.

Meine zwei HelloFresh Boxen aus den KW 28 und KW 29.

Meine zwei HelloFresh Boxen aus den KW 28 und KW 29.

Die Verpackung

Mir wurden zwei Boxen zugeschickt, mit jeweils drei Gerichten für 4 Personen. Ich war komplett flexibel, die erste Box bekam ich am Dienstag und die zweite am Donnerstag. Man bekommt vorher immer vom Lieferunternehmen eine Email, in welchem Zeitraum geliefert wird. Bei mir wurde in der ersten Mail geschrieben zwischen 10.30 Uhr und 12.30 Uhr, am Liefertag bekam ich dann noch eine Mail, mit einem Zeitfenster von einer Stunde, welches auch immer eingehalten wurde. Man kann sich also auch wirklich danach richten, dass das Paket genau dann kommt, wann man es ausmacht. Ich persönlich habe mich für die Thermomix Variante entschieden, da mein Thermi sich immer über neue Rezepte freut.

Im Paket waren dann jeweils drei farbig markierte Pakete, ein paar Kleinigkeiten wie Wraps und Baguette und sämtliche Kühlsachen in einem extra mit Schafswolle und Kühlakkus eingepackten Beutel, so blieb alles schön kühl und die Akkus finden weitere Verwendung zum Festival! Dazu gab es eine kleine Mappe mit den jeweiligen Schritt für Schritt Rezepten und einen kleinen Umschlag mit etwas Werbung. Im zweiten Paket war noch ein Zettel, von einer Dame namens Olga, die mein Paket geprüft hat ob damit denn alles ok war.

Die gekochten Gerichte von meinen beiden HelloFresh Boxen.

Die gekochten Gerichte von meinen beiden HelloFresh Boxen.

Meine Erfahrungen

Einige von euch haben es sicher schon auf Instagram und Facebook gesehen, ich konnte es ja kaum erwarten los zu kochen und so gab es gleich am ersten Abend das erste Gericht. Angefangen habe ich mit den Griechischen Gyros-Spießen. Mit Hilfe der Schritt für Schritt Anleitung, kommen auch Thermomixanfänger super zurecht, es steht alles Haargenau dran. Als Hilfe um die Zutaten auseinander zu halten, ist jede Rezeptkarte und jede Papppackung farblich gekennzeichnet, so gehört Lila zu lila, rot zu rot und grün zu grün – Ganz einfach!

Die Aufteilung der HelloFresh Rezeptkarte ist wirklich einfach, so gelingt jedes Gericht!

Die Aufteilung der HelloFresh Rezeptkarte ist wirklich einfach, so gelingt jedes Gericht!

Das einzige, was vorausgesetzt ist, ist dass ihr Salz und Pfeffer, Öl, etwas Butter und gängige Kochuntensilien wie Schneidebrett, Kochlöffel, Messer, Backpapier, Kochfolie, etc. habt. Aber mal Hand aufs Herz, wer hat das denn nicht zuhause? Was ich besonders gut finde ist, dass wirklich jeder kleine Schritt so abgestimmt ist, dass man zum Punkt X eine komplette Mahlzeit hat. Man sitzt nicht ewig dazwischen rum oder muss noch timen, dass alles gleichzeitig fertig wird. HelloFresh führt einen direkt und schnurstracks durch das Rezept. Punkt für Punkt wird abgearbeitet und ist auch auf den Thermomix perfekt abgestimmt! Keine einzige Einstellung musste ich verändern. Alles hat super gepasst und war genau so wie man sich ein Essen vorstellt.

HelloFresh - Schritt für Schritt zum leckeren Essen!

HelloFresh – Schritt für Schritt zum leckeren Essen!

Mein Fazit

Ich bin total begeistert, ich werde mir nach dem Umzugsstress auch wieder eine bestellen und versuchen das wöchentlich dann so fortzufahren. Klar hören sich knapp 43 Euro für drei mal Essen viel an, aber mal so überschlagen, wie oft mein Chris und ich uns essen bestellen, weil wir einfach zu faul zum einkaufen sind, da kommen wir weitaus über die 200 Euro im Monat. Außerdem finde ich dreimal kochen in der Woche sehr gut, da wir beide im Schichtdienst sind und wenig Zeit zu zweit haben, kann so einer immer kochen und der andere isst es dann nach seiner Schicht. Das ist auch der Grund warum ich nur fünf von sechs Gerichten zeigen konnte. Die Mexikanischen „Pimientos Rellenos“ (gefüllte Paprika nach mexikanischer Art) hat mein Freund gekocht, leider ohne Bilder und auch das komplette Gericht mit seinen Männern vernichtet. Ich habe nur gehört, dass es scheinbar sehr gut geschmeckt haben soll…*schmoll*

Gutscheincode

Ihr seid nun neugierig geworden und wollt die HelloFresh Box auch mal ausprobieren, dann habe ich noch ein kleines Schmankerl für euch. Ihr erhaltet mit dem Gutscheincode HELLOPASSIONBEAUTY als Neukunde 30 € Rabatt (jeweils 15€ auf die 1. und 2. Kochbox). Wahlweise könnt ihr auch einfach mit dem jeweiligen Link für Deutschland und Österreich auf den Code zugreifen und könnt gleich mit der Bestellung loslegen.

Kennt ihr die HelloFresh Box schon? Was haltet ihr davon?

 

Die HelloFresh Boxen wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! 

Eine in Berlin lebende Vollblutfränkin - Gesundheits- und Krankenpflegerin - eine totaler Nerd - sechsfache Katzenmama und seit 2012 der Kosmetikwelt verfallen

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2012 - 2017 - Passion Beauty. Alle Rechte vorbehalten.